Logo Lions Club

LIONS CLUB LAMPERTHEIM
home
 

Campus Bildung

Unter der Überschrift Campus Bildung unterstützt der Lions Club Lampertheim seit vielen Jahren Schulen und Kindergärten in der Region.

Kindergarten plus

Zu den ersten Projekten gehörte Kindergarten plus.
Nahezu 10.000 € wurden investiert, um 56 Erzieherinnen fortzubilden. Sie wurden dadurch in die Lage versetzt, in ihren Einrichtungen ein Präventionsprogramm durchzuführen, das zur
Stärkung der kindlichen Persönlichkeit führen soll.
Es richtet sich an vier- bis fünfjährige Kinder. Die soziale, emotionale und geistige Bildung der Kinder soll gestärkt werden. Dadurch werden Basisfähigkeiten gefördert, die für den Lernerfolg im Kindergarten und im späteren Leben unverzichtbar sind. Hierzu gehören:

  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Einfühlungsvermögen
  • Selbstregulation
  • Selbstwirksamkeit
  • Konflikt- und die Kompromissfähigkeit
  • Beziehungsfähigkeit
  • Selbstwertgefühl

Klasse 2000

Auf Kindergarten plus folgt in den Grundschulen Klasse 2000. Auch hier engagiert sich der Lions-Club Lampertheim seit vielen Jahren. Zahlreiche Einrichtungen mit hunderten von Kindern sind bereits in den Genuss dieses Unterrichts gekommen. Die Zielsetzung ist letztlich die gleiche wie bei Kindergarten plus. Die Kinder werden in den vier Grundschuljahren mit Themen im Unterricht konfrontiert, die ihr Selbstbewusstsein fördern sollen. Hierzu gehören zum Beispiel die Gesundheitserziehung und die Ernährungsberatung.

Kindergarten plus - „Stark fürs Leben“ und Klasse 2000 - „Stark und gesund in der Grundschule“
gehören zu den Jugendprogrammen, die von Deutschen Lions unterstützt werden.
Unter » Hilfswerk der Deutschen Lions e.V. (HDL) » LIONS Quest finden Sie weitere Informationen zu
» Kindergarten Plus und Klasse 2000.


Lions Quest

Lions Quest setzt die Arbeit in den weiterführenden Schulen fort. Hierfür werden Lehrkräfte ausgebildet, die das Programm in den Unterricht mit einfließen lassen. Auch für diese Ausbildung übernimmt der Lions Club Lampertheim immer wieder Patenschaften.

Lions Quest - „Erwachsen werden“ gehört zu den Jugendprogrammen der Deutschen Lions.
Sie finden weitere Informationen unter: » Hilfswerk der Deutschen Lions e.V. (HDL) » LIONS Quest » Programm im Überblick.


Technik, Teams, Talente (TTT)

In Lampertheim hat sich ein Schulnetz gebildet, bestehend aus
  • 14 Kindertagesstätten
  •   5 Grundschulen
  •   4 weiterführenden Schulen

Ziel ist es, Kinder in besonderer Weise an naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten heranzuführen. Dieses Programm hält der Lions-Club Lampertheim für wichtig und auch erfolgreich. Daher hat sich der Club auch finanziell engagiert.

Sprachförderung in Kindertagesstätten

Zu einem besonderen Projekt des Lions-Club Lampertheim hat sich die Sprachförderung in den Kindertagesstätten der Stadt entwickelt.

2010 wurden für diese Activity 30.000 € eingesetzt.
Mit dem Geld werden zwei Lehrkräfte finanziert, die wöchentlich zweimal mit über 60 Kindern in Kleingruppen sprachlich arbeiten. Es hat sich gezeigt, dass der Bedarf sehr groß ist. Längst sind es nicht mehr nur Kinder mit Migrationshintergrund, sondern auch deutsche Kinder, die sprachliche Defizite aufweisen.
Entscheidend ist bei der Förderung, dass die Probleme früh erkannt werden und möglichst individuell an deren Beseitigung gearbeitet wird. So gehört es z.B. dazu, dass der Wortschatz spielerisch erweitert wird, dass grundlegende Satzbaumuster eingeübt werden usw.
Ziel ist es, dass die Kinder spätestens in der Grundschule dem Unterricht wie ihre Mitschüler folgen können.
Die Arbeit stößt bei den Eltern und den Erzieherinnen auf große Resonanz und wird auch in der Öffentlichkeit sehr positiv wahrgenommen.

Die Sprachförderung wird in enger Abstimmung mit dem Kulturamt der Stadt Lampertheim und vor allem den Grundschulen durchgeführt. So kann z.B. sichergestellt werden, dass die Grundschulen in den sogenannten Vorklassen an die Arbeit in den Kindertagesstätten anknüpfen können.
Bereits jetzt zeigt das Programm Erfolg. Es ist zunächst auf zwei Jahre angelegt und wird kontinuierlich evaluiert und kann verlängert werden.

Sozialfond für Schulen

Neben den bereits genannten Programmen wird von den Schulen immer wieder darauf hingewiesen, dass einzelne Kinder Unterstützung brauchen. Oft sind die Eltern keine Hartz IV-Empfänger, sondern liegen knapp über der Bemessungsgrenze. Nicht selten sind sie dann finanziell überlastet, wenn z.B. Klassenfahrten anstehen oder Materialien gekauft werden müssen.

Dadurch kann sozial schwachen Familien geholfen werden z.B.

  • dass ihre Kinder an Klassenfahrten teilnehmen können
  • dass sie Unterstützung beim Kauf von
    • Schulranzen
    • oder anderen wichtigen Ausstattungsgegenständen für die Schule erhalten.


Adventsmarkt
Sa.+ So 16.+17.12.2017

Sa 13:00 -19:00 Uhr
So 11:00 -18:00 Uhr

Notkirche, Römerstraße 94

Tach, Herr Bach
auch in 2018

Flyer Tach Herr Bach

Samstag 19:30 Uhr
Einlass 18:30  Uhr

Notkirche, Römerstr 94


Ostermarkt
Sa.+ So 17.+18.03.2018

Ostermarkt Lampertheim

Sa 13:00 -18:00 Uhr
So 10:00 -17:00 Uhr

Hans Pfeiffer Halle,
am Schwimmbad

Wir freuen uns auf Ihren Besuch